1.8.21 STATION 4 – Vernissage Fotoausstellung wERDschätzung Wuppertal

Jeder Quadratmeter Erde hat etwas. Entdecken wir besondere Flecken Wuppertals mit den ausleihbaren wERDschätzungs-Rahmen des Künstlers Frank Fischer.
Im August und September immer während der Öffnungszeiten des Cafe Ada

Die Vernissage

MANSA SABAGHIAN. MUQARNAS PROJECT, PIGMENT INK ON TRANSPARENT PAPER

„Bibel und Koran berichten (mythologisch) von der ersten Sintflut wegen menschlicher „Gier“. Auch die derzeitige Klima-Umwälzung verschulden wir selbst. Noch einmal: Wir sitzen alle in einer gemeinsamen Arche. Unser jeweiliges Leben kann sinnvoll gelingen, wenn wir uns Wissenschaft und Weisheit stellen.“
https://scilogs.spektrum.de/natur-des-glaubens/die-hitzemord-these-wie-die-klimakrise-auch-den-genozid-am-ezidentum-befeuert/

„Ironischerweise gibt es kaum etwas, das der netzhaften Verwobenheit unserer Hirnnerven stärker ähnelt als das Wurzel- und Pilzgeflecht im Waldboden. Auch hier gehen von bestimmten Zentren – den Wurzelzonen der Pflanzen – weiträumige Verbindungen aus. Nicht nur zwischen Individuen der gleichen Baumart, sondern zwischen unterschiedlichen Pflanzen, und vor allem zwischen Pflanzen und den feinen Pilzfäden. Ohne diese innige Verbindung zu Pilzen, welche die Pflanzenwurzeln mit Mineralien versorgen und dafür Zuckersaft erhalten, glaubt Baluška, hätten die grünen Gewächse nie vermocht, das Land zu besiedeln.“

https://www.nationalgeographic.de/umwelt/die-sinne-der-pflanzen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.