20.6.21 STATION 2 – wERDschätzung – Yvonne Grabowski (XR)

Vor drei Jahren bin ich nach Wuppertal zurück gezogen, in meine alte Heimat. Der einzige Grund: Ich habe die schönen Wälder meiner Kindheit schwer vermisst – die Wälder, die durch die letzten Dürrejahre stark geschädigt wurden und durch die ich kaum noch spazieren gehen kann, ohne traurig zu werden.
Die Klimakatastrophe ist nicht mehr zu ignorieren, auch in Wuppertal nicht. Es hat lange gedauert, bis ich mich selbst aufraffen konnte, mich aktiv für den Klimaschutz einzusetzen. Bis ich die für mich richtige, aus meinen Augen effektivste Form des Aktivismus gefunden hatte, dauerte dann noch Mal zwei Jahre.

Extinction Rebellion will einen echten Systemwandel. Wenn die Forderungen nach Klima-Bürgerräten in der von XR (Extinction Rebellion) geforderten Form erfüllt werden, werden alle BürgerInnen, egal welcher Herkunft, welchen Alters und welcher sozialen Schicht als repräsentiertatives Abbild der Gesellschaft Lösungen erarbeiten. Denn wir wollen und brauchen konsequente und unverzügliche Maßnahmen für Klima- und Artenschutz. Das Wirtschaftssystem, so wie es aktuell besteht, wird es nicht schaffen, uns eine lebenswerte und überhaupt lebensfähige Welt zu erhalten.

Innerhalb der Bewegung leben wir bereits das, was wir fordern: eine neue Form des Zusammenlebens. Mehr Miteinander, auch und vor allem mit der Natur!

Deshalb habe ich in Wuppertal 2019 Ortsgruppe Wuppertal gegründet und bin NRW- und auch bundesweit in Aktionen mit XR aktiv – mit Livestreams, Mediendesign, Tanzen auf der Straße und kreativer Aktionsplanung, zusammen mit wunderbaren Menschen, die achtsam miteinander umgehen.

Es ist Zeit zu handeln!
Schließt euch uns gerne an!
Wir treffen uns jeden Mittwoch, 19 h.

www.extinctionrebellion.de/og/wuppertal
Facebook ….

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.